Welche Streitfälle sind durch die Rechtsschutzversicherung gedeckt?

Die Rechtschutzversicherungen bieten in den verschiedensten Rechtsfällen umfangreichen Versicherungsschutz - die versicherten Fälle sind in folgende Gruppen unterteilt:

Die Privatrechtschutzversicherung

In der Privatrechtschutzversicherung sind folgende Rechtsfälle abgesichert:

  • Vertrags- und Sachrecht
  • Schadensersatz
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
  • Ordnungswidrigkeiten
  • Steuer-Rechtschutz vor Gerichten (Sozialgericht)
  • Beratung im Bereich Familien- und Erbrecht
  • teilweise wird auch Strafrechtschutz angeboten
  • sowie Opferrechtschutz


Bei der Privatrechtschutzversicherung werden nicht die Kosten für die Scheidung übernommen und auch keine Beratungskosten bzgl. einer Scheidung.

Die Berufsrechtschutzversicherung hingegen bietet Schutz bei arbeitsrechtlichen Streitigkeiten, wie zum Beispiel bei einer Kündigungsschutzklage durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht nach einer arbeitgeberseitigen Kündigung.. Die Berufsrechtschutzversicherung kann in der Regel nur im Verbund mit der Privatrechtschutzversicherung abgeschlossen werden.



Die Verkehrsrechtsschutzversicherung übernimmt folgende Rechtsfälle:

  • Bußgeldverfahren
  • Streitigkeiten nach einem Unfall
  • Die Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen
  • Streitigkeiten aus Kfz-Verträgen (z. B. aus Kauf-, Verkaufs- oder Werkstattverträgen)
  • Streitigkeiten wegen der Kfz-Steuer vor Gericht
  • Die Verteidigung bei Strafverfahren im Straßenverkehr


Wichtig: Es werden keine Rechtsfälle übernommen, die auf eine grob fahrlässige Handlung des Versicherungsnehmers zurückzuführen sind. Durch die Verkehrrechtschutzversicherung ist der Versicherte auch als Beifahrer, Fußgänger sowie als Radfahrer abgesichert.

Die Miet- und Eigentumsrechtschutzversicherung versichert folgende Rechtsfälle:

  • Rechtsstreitigkeiten wegen dem Mietvertrag
  • Alle Rechtsstreitigkeiten, die aus Grundbesitz- oder grundstücksbezogenen Ursachen entstehen
  • Streitigkeiten wegen Steuerzahlungen